Um was geht es?

Patientensicherheit ist die Grundlage einer guten und patientenzentrierten Gesundheitsversorgung und von allgemeinem und gesellschaftlichem Interesse. Sie gehört zu den fundamentalsten Qualitätsmerkmalen einer medizinischen Behandlung und ist deshalb als öffentliche Aufgabe aller Akteure im Gesundheitswesen anzusehen. Das Thema ist im Vergleich zu anderen sicherheitsrelevanten Bereichen, wie dem Strassenverkehr oder der Luftfahrt, ein in der Öffentlichkeit noch unterschätztes Problem. Auch in der Schweiz ist es an der Zeit, die Öffentlichkeit stärker und gezielter zu sensibilisieren und die Patientensicherheit in den Fokus einer Aktionswoche zu stellen.

Ziele der Aktionswoche:

Ziel der Aktionswoche ist es, das Thema Patientensicherheit sowohl in allen
Gesundheitseinrichtungen sowie in der Öffentlichkeit noch breiter zu lancieren und auf die gesundheitspolitische Bedeutung hinzuweisen. Wir wollen ein klares Zeichen für die Patientensicherheit setzen und alle engagierten Akteure des Schweizer Gesundheitswesens einbeziehen. Deshalb ist echtes Engagement aller Akteure des Schweizer Gesundheitswesens gefragt.

Das wollen wir erreichen:

  • Sensibilisierung und Information der Öffentlichkeit zum Thema Patientensicherheit.
  • Vernetzung der Stiftung Patientensicherheit Schweiz mit Leistungserbringern und Partnerorganisationen aufzeigen und durch gemeinsame Aktionen bzw. gemeinsame öffentlichkeitswirksame Auftritte festigen.
  • Sichtbarkeit der Aktivitäten und Anstrengungen der Gesundheitsinstitutionen zur Sicherstellung der Behandlungssicherheit in der Öffentlichkeit, der Gesundheitspolitik, bei den Patientinnen und Patienten und den eigenen Mitarbeitenden.

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz:

  • koordiniert sämtliche Aktivitäten aller Akteure,
  • führt in Kooperation mit ihren Partnerorganisationen und mit verschiedenen Leistungserbringern gemeinsam Aktionen durch und
  • unterstützt die Akteure bei der Durchführung ihrer Aktivitäten.

Mehr Sicherheit dank Medikamentenplan!